Seite auf deutsch anzeigen Mostrar página en español
Regenwassernutzung Wärmepumpentechnik Solarthermie Photovoltaik

Fragen und Antworten

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ist Photovoltaik?

Unter Photovoltaik bzw. Fotovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen. Seit 1958 ist sie zur Energieversorgung der meisten Raumflugkörper im Einsatz. Inzwischen wird sie auch auf der Erde zur Stromerzeugung eingesetzt und findet unter anderem Anwendung auf Dachflächen, bei Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern, an Schallschutzwänden und auf Freiflächen. mehr dazu in unserem Glossar.

Antwort auf/zuklappen

Was ist Solarthermie?

Unter Solarthermie versteht man die Umwandlung der Sonnenenergie in nutzbare thermische Energie. Mehr dazu in unserem Glossar.

Antwort auf/zuklappen

Was nützt mir eine Solaranlage im Allgemeinen?

Die Vorteile von Solaranlagen liegen eigentlich klar auf der Hand.
Bei einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von zum Beispiel ca. 2.000 Watt und nur durchschnittlicher Sonneneinstrahlung erzeugen Sie eine Leistung von 1.500 bis 1.800 kWh/Jahr. Dies entspricht einem jährlichen Ertrag von bis zu 400 Euro und das 20 Jahre lang zuzüglich des Inbetriebnahmejahrs.
Bei einer thermischen Solaranlage für einen Zwei- bis Drei-Personen-Haushalt zur Brauchwasserunterstützung mit einer Kollektorfläche von ca. 4,4 Quadratmetern sparen Sie jährlich bis zu 65% des Energiebedarfs ein, der zur Warmwasseraufbereitung anfällt.
Bei einer thermischen Solaranlage für einen Zwei- bis Drei-Personen-Haushalt zur Brauchwasserunterstützung mit Heizungsunterstützung sparen Sie jährlich bis zu 35% Ihrer Heizkosten. Bei den hohen Preisen fossiler Brennstoffe wie Öl und Gas hat sich das schneller gerechnet als viele denken. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere
Umwelt & Förderungsseite.

Antwort auf/zuklappen

Sind Solaranlagen wirtschaftlich?

Ja, denn durch ein zinsgünstiges Darlehen der KfW ist erstens die Finanzierung solcher Anlagen gut durchdacht. Zweitens hat man nach ca. 10 Jahren das Darlehen zurückgezahlt und wirtschaftet den ganzen Ertrag der kommenden „Zweiten“ zehn Jahre in die "eigene Tasche".
Eine Finanzierung über die gesamte Laufzeit der Einspeisevergütung, also 20 Jahre ist ebenfalls möglich. So trägt sich die Photovoltaikanlage ganz von Alleine und erwirtschaftet auch unterm Strich noch einen Gewinn.
Erfahren Sie mehr auf unseren Seiten zu den Förderprogrammen und Rechenbeispielen.

Antwort auf/zuklappen

Welche Förderung kann ich bekommen und nutzen?

Die Fördergelder für PV-Anlagen werden wie über das so genannte Erneuerbare-Energien-Gesetz bereitgestellt.
Die Fördergelder für solarthermische Anlagen werden über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bereitgestellt.
Erfahren Sie mehr auf unserer Seite zu den Förderprogrammen.

Antwort auf/zuklappen

Werde ich Unternehmer?

Der Verkauf von Ökostrom macht aus Ihnen einen Kleinunternehmer. Als Kleinunternehmer fallen Sie unter das Umsatzsteuergesetz. Damit ist Ihnen freigestellt, ob Sie eine Umsatzsteuerbefreiung beantragen oder nicht.

Wenn Sie auf die Befreiung verzichten, können Sie gegenüber dem Energieversorger die Mehrwertsteuer zuzüglich zur Einspeisevergütung berechnen lassen und müssen diese an das Finanzamt abführen. Demnach sind Sie aber auch berechtigt, die Mehrwertsteuer, welche Ihnen vom Installateur in Rechnung gestellt wird als Vorsteuer vom Finanzamt direkt erstattet zu bekommen.

Die bei der Investition anfallenden laufenden Betriebskosten einer Photovoltaikanlage können Sie steuermindernd bei Ihrem zuständigen Finanzamt ebenfalls geltend machen. Gleichfalls haben Sie unternehmerischen Charakter und können die Investitionskosten der Anlage von Ihrer Steuerlast abschreiben.

Antwort auf/zuklappen

Lohnt es sich, eine Solaranlage in unserer Region errichten zu lassen?

Ein Überblick über die Sonneneinstrahlung in Deutschland





Auch für die hier bekannte Region haben wir eine maximale Sonneneinstrahlung von 900 bis 975 kWh/m². Das sind nur ca. 10 % weniger als im südlicheren Teil Deutschlands




'

Antwort auf/zuklappen

Wieviel Fläche benötige ich?

Laut Faustformel benötigt eine PV-Anlage von 1 kWp Leistung ca. 7,5 bis 8,5 Quadratmeter Grundfläche.
Erfahren Sie mehr bei unseren Rechenbeispielen.

Antwort auf/zuklappen

Welchen Nutzen hat die Umwelt?

Eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 2.000 Watt spart jährlich ca. 1.400 Kilo Kohlendioxid-Emissionen ein.
Erfahren Sie mehr bei unseren Rechenbeispielen.

Antwort auf/zuklappen

Wie kann ich die Güte eines Solarmodules feststellen?

Bei der genauen Betrachtung eines Solarmoduls ist die Wp Angabe erst einmal vollkommen unerheblich und trifft keine Aussage über deren Güte.
Erfahren Sie mehr bei unseren Rechenbeispielen.

Antwort auf/zuklappen

Wärmepumpentechnik, was ist das?

Eine Wärmepumpe nutzt effektiv Energie aus Erde, Luft oder Wasser und wandelt diese fürs Heizen oder Kühlen um.

Antwort auf/zuklappen

Regenwassernutzung?

Das Regenwasser wird von den Dachflächen aufgefangen und über Fallrohre in einen Speichertank geleitet. Der Speichertank kann entweder aus Beton oder aus Kunststoff (PE), im Garten oder im Gebäude untergebracht sein. Das Regenwasser kann als Brauchwasser überall da eingesetzt werden wo kein Trinkwasser benötigt wird.